3 Prozent Rückgang wegen Brexit und Coronavirus-Fall in Großbritannien

[ad_1]

Der Bitcoin-Kurs ist inmitten der jüngsten Ereignisse um den Coronavirus zurückgegangen. Medien berichteten heute, dass Patienten in Großbritannien und Russland positiv auf das Virus getestet wurden. Große Kryptowährungen folgten diesem rückläufigen Trend.

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Heute tritt Großbritannien um 23.00 Uhr UTC aus der Europäischen Union aus und es wurden 2 Fälle von Coronavirusinfektionen in Großbritannien bestätigt. Das BTC/GBP-Paar ist dabei seit Mitternacht um über 3,7 Prozent gefallen.

Betrachtet man den 15-Minuten-Zeitrahmen, so lag Bitcoin um Mitternacht bei 7.274 Pfund und ist allmählich im Laufe des frühen Morgens stetig gesunken.

BTC/GBP 15-Minuten-Chart. Quelle: TradingView

Seit 13.30 Uhr, als die meisten amerikanischen und britischen Nachrichtensender darüber berichteten, dass die Coronavirus-Fälle bestätigt wurden, schwankte der Intraday-Kursverlauf von Bitcoin. Der digitale Vermögenswert erreichte gegen 14.30 Uhr ein Tagestief von 7.015 Pfund und erholte sich leicht auf 7.086 Pfund (gegen 16 Uhr). Kurz danach ging der digitale Vermögenswert wieder zurück und fiel um 16:50 Uhr fast auf ein Tagestief.

BTC/GBP 15-Minuten-Chart Quelle: TradingView

Wie Cointelegraph zuvor berichtete, ging der Bitcoin-Kurs nach der Bestätigung des Coronavirus in den USA zurück. Ein ähnlicher Effekt scheint sich beim BTC/GBP-Kurs abzuzeichnen, da dieses Virus allmählich auf der ganzen Welt vorhanden ist. Gleichzeitig sind der S&P 500 und der Dow Jones Industrial Average Index über den Tag um über 1 Prozent gesunken.

Auch der FTSE 100, der wichtigste Aktienindex für Unternehmen in Großbritannien, ging um mehr als 1 Prozent zurück und folgte dem Trend damit. Der GBP/USD-Wechselkurs ist heute jedoch gestiegen. Das widerspricht dem globalen Börsentrend und lässt ein entgegengesetztes Verhalten zu Bitcoin vermuten.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt jetzt bei 255,7 Mrd. US-Dollar und der Marktanteil von Bitcoin liegt bei 66,2 Prozent. Ein paar große Altcoins haben es Bitcoin gleichgetan. Insbesondere Bitcoin SV (BSV) ist um über 8 Prozent gefallen und Bitcoin Cash (BCH) verzeichnete ein Minus von mehr als 5 Prozent. EOS ist ebenfalls um über 5 Prozent gesunken. NEM hingegen konnte ein Plus von über 8 Prozent und Ontology (ONT) ein Plus von 6 Prozent verzeichnen.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.



[ad_2]

Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: