Amun bringt Short-Bitcoin-ETP auf Schweizer Börse SIX heraus

Das Schweizer Finanzunternehmen Amun AG hat ein börsengehandeltes Produkt (ETP) auf den Markt gebracht, das Investoren ermöglicht, Short-Positionen auf Bitcoin (BTC) zu eröffnen. Das Produkt heißt 21Shares Short Bitcoin (SBTC).

Wie Cointelegraph Japan berichtete, hat Amun das Derivat am 22. Januar an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange lanciert. In der Beschreibung des Produkts auf der offiziellen Webseite der Firma heißt es:

“Das ETP 21Shares Short Bitcoin (Ticker: SBTC) strebt eine Rendite von -1x auf die Entwicklung von Bitcoin für einen einzelnen Tag an. Dieses Produkt umfasst Short-Positionen durch die Anleihe von Bitcoin und den gleichzeitigen Verkauf auf einer Ausführungsplattform”.

Laut der offiziellen Webseite hat die SIX Swiss Exchange im Jahr 2018 ein Betriebsergebnis von 1,94 Mrd. Schweizer Franken und einen Nettogewinn von 2,88 Mrd. Schweizer Franken erzielt und beschäftigt 2.594 Mitarbeiter. Die Börse behauptet auch, dass sein Marktanteil beim Handel auf dem Schweizer Leader Index 70,8 Prozent betrage. SIX hat auch 32,4 Millionen Finanzinstrumente in ihrer Datenbank.

Reguliertes inverses Bitcoin-ETP erstmals in der Schweiz

In einer Pressemitteilung, in der das neue Produkt angekündigt wurde, erklärte Hany Rashwan, der CEO von Amun, dass die Einführung dieses ETP seine vorhandenen Derivate auf wichtige Weise ergänze. Er behauptete:

“Wir haben hart gearbeitet, um das erste inverse Bitcoin-ETP auf einem regulierten Handelsplatz hier in der Schweiz anbieten zu können. Amun bietet eine ganze Palette von Anlageprodukten für Long-Positionen auf eine Vielzahl von Krypto-Vermögenswerten an. Das einzige, was fehlte, war ein Produkt, mit dem man aus negativen Kursbewegungen Kapital schlagen kann”.

Nicht das einzige Produkt

Dieses ETP ist nur eines von vielen vollständig besicherten und verwahrten Krypto-Finanzderivaten, die von Amun eingeführt wurden. Zuvor hat das Unternehmen auch den Amun Crypto Basket Index ETP, Amun Bitcoin, Amun Ethereum, Amun XRP, AMUN Bitcoin Cash ETPx, Amun Binance ETP, Amun Tezos ETP, Amun Bitcoin Suisse ETP, Amun Bitwise 10 ETP und Amun Sygnum Platform Winners Index ETP aufgelegt.

Ein Amun-Sprecher sagte gegenüber Cointelegraph, dass, je nachdem, wie erfolgreich der SBTC ist, die Firma möglicherweise weitere ETPs für Krypto-Short-Positionen sowie andere Produkte, wie etwa gehebelte Derivate herausbringen werde. Der CEO der Firma Hany Rashwan sagte gegenüber Cointelegraph, dass die Produkte von Amun reguliert seien und behauptete, dass man sie einfach benutzen könne. Dann sagte er auch seine Meinung zu aktuellen Produkten, die im Bereich der Kryptoderivate fehlen:

“Krypto wird zu einer Anlageklasse und die Nachfrage nach Derivaten, wie Hebel und Short-Positionen, ist sowohl sehr groß als auch schnell wachsend. Doch die Produkte, die es heute in Form von Optionen/Futures gibt, werden zumeist aus unregulierten Regionen heraus entwickelt. Das schreckt institutionelle Anleger ab oder sie sind zu kompliziert und erfordern einen hohen Verwaltungsaufwand, der für Privatanleger zu kompliziert ist”.

Seit Dezember 2019 darf Amin auch seine Produkte Privatkunden in der Europäischen Union anbieten. Damit erhält eine breitere Bevölkerungsschicht einen Zugang zu Krypto-Angeboten.

Viele Unternehmen bringen Kryptowährungsderivate heraus, da Investoren eine steigende Nachfrage nach solchen Produkten zeigen.

Anfang Dezember erreichte der Open Interest der Bitcoin-Futures der digitalen Vermögenswertplattform Bakkt ein neues Allzeithoch. Anfang des Monats hat die Börse für Kryptowährungsderivate FTX ein Bitcoin-Produkt herausgebracht und soll zwei Stunden nach dem Start 1 Mio. US-Dollar erreicht.





Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: