Bitcoin-Hodler kriegen Hilfe bei Umzug nach El Salvador

Bitcoin (BTC)-Hodler, die an BTC steuerfrei verdienen wollen, erhalten Hilfe, um in El Salvador zu bleiben, so der Präsident des Landes.

In einem Tweet am Montag sagte Präsident Nayib Bukele, dass seine Regierung bei der Ansiedlung ausländischer Arbeiter “helfen” werde.

El Salvador: “Wir helfen Ihnen dabei”

Derartige Ankündigungen gibt es nun schon einige von Bukele. Er will in El Salvador eine Art “Bitcoin-Standard” setzen.

Auf der Konferenz Bitcoin 2021 in Miami letzte Woche sagte er in einer aufgezeichneten Videobotschaft, dass er einen Gesetzesentwurf vorlegen würde, der Bitcoin zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel machen soll.

Nun sagte Bukele im Gespräch mit bekannten Kryptowährungsleuten, dass Menschen, die nach El Salvador reisen möchten, um dort zu arbeiten, offiziell Unterstützung erhalten würden. Sobald Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt ist, würden Bitcoin-Einkommen nicht mehr versteuert werden müssen.

“Wir helfen Ihnen dabei”, antwortete er im Gespräch mit dem Podcast-Moderator Stephan Livera zu diesem Thema.

In einem Tweet wurde eine “sofortige, dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für Krypto-Unternehmer” versprochen. Das weckte unter anderem das Interesse von Leuten wie dem Tron-CEO Justin Sun und Binance-CEO Changpeng Zhao.

Lateinamerika begrüßt Bitcoin

Wie Cointelegraph berichtete, spielt auch Paraguay mit einem solchen Gedanken.

Ein Kongressabgeordneter, der ebenfalls auf Twitter über noch inoffizielle Regierungspläne schreibt, deutete an, dass Asuncion bald einen Deal mit PayPal bekannt geben werde.

Das wurde ebenfalls sehr positiv aufgenommen.

“Jetzt Paraguay? Die Spieltheorie auf souveräner Ebene nimmt allmählich Gestalt an, wie es viele schon seit Jahren sagen”, so der Podcast-Moderator Preston Pysh zu dieser Ankündigung.

Dennoch hat El Salvador damit gemischte Gefühle ausgelöst. Die politische Struktur des Landes hat einige Leute beunruhigt. Andere wiederum glauben, es wird international Kritik im Hinblick auf einen Bitcoin-Standard geben.

Bukele hat jedoch bereits versprochen, sich vom Druck von außen nicht beirren lassen zu wollen.

“Einige mächtige Leute mit Interessen werden versuchen, diesen historischen -Moment scheitern zu lassen”, wie er schrieb.

“Sie wissen, was es bedeutet, wenn das Erfolg hat. Und das wird es.”

Plan B Passport ist ein spezieller Service, der Bitcoin-Besitzern hilft, in attraktivere Länder wie Portugal umzuziehen. El Salvador ist allerdings noch nicht in der Liste der Reiseziele aufgeführt.





Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: