Bitcoin rutscht unter 9.000 US-Dollar, Trader kaufen Abschwung direkt wieder auf


Am gestrigen Tag ist Bitcoin (BTC) erneut unter die 9.000 US-Dollar Marke abgerutscht und hat dabei ein Tagestief von 8.813 US-Dollar verzeichnet. Seit dem 24. Juni verliert die marktführende Kryptowährung deutlich an Aufwind, was daran zu erkennen ist, dass sie unter ihrem Gleitenden Durchschnitt (20-MA) liegt. Der gestrige Abschwung ging derweil mit einem deutlich erhöhten Verkaufsvolumen einher.

Visualisierung des Kryptomarktes. Quelle: Coin360

Wie in einer vorherigen Analyse besprochen, kaufen die Krypto-Anleger aktuell jeden Abschwung unter 9.000 US-Dollar direkt wieder auf, was dadurch bestätigt wird, dass der jüngste Abschwung bei 8.800 US-Dollar in der Tat wieder auf reges Kaufinteresse getroffen ist.

BTC USDT daily chart

Bitcoin-Tagesdiagramm. Quelle: TradingView

Sollten die Bären es nun allerdings doch schaffen, Bitcoin unter diese Marke zu drücken, dann könnte der Kurs folglich bis unter das 200-MA bei 8.325 US-Dollar abrutschen. Wenn sich der Marktführer auch an diesem Support nicht festigen könnte, wäre gar ein Absturz bis auf den Bereich von 6.800 – 7.400 US-Dollar denkbar.

Abschwünge durch geringes Volumen bedingt

Krypto-Trader sind es gewohnt, dass es über das Wochenende kleinere Abschwünge gibt, da das Handelsvolumen an diesen Tagen oftmals geringer ist. Zudem ist es wahrscheinlich, dass die Großinvestoren zunächst abwarten, bis die 1,06 Mrd. US-Dollar an offenen Bitcoin-Futures am Dienstag für diesen Monat auslaufen.

Laut dem Cointelegraph Experten Marcel Pechman befindet sich der Markt momentan im neutralen Bereich, nachdem am Freitag ebenfalls eine Reihe an Bitcoin-Optionen ausgelaufen ist. So meint Pechman:

„Das Auslaufen der Optionen hatte keine besonders große Auswirkung, da die meisten Call-Options auf 10.000 US-Dollar oder höher abzielten. Damit sind 67 % des 1,7 Mrd. US-Dollar schweren Open-Interests vom Vortag hinfällig, darunter 70 % von der Chicago Mercantile Exchange (CME) und 50 % von der Deribit.

Der Auslauf der Bitcoin-Futures verlief derweil etwas anders, da die meisten Kontrakte auf der CME am 25. Juni in eine Laufzeitverlängerung übergegangen sind, wodurch am Freitag nur noch 38 Mio. US-Dollar an Futures offen waren. Das Open-Interest auf Bitmex und Deribit war nach Auslauf ebenfalls unverändert, was darauf hidneutet, dass die meisten offenen Positionen hier auch verlängert wurden. Auf der OKEx sind allerdings knapp die Hälfte der Kontrakte im Wert von 860 Mio. US-Dollar ausgelaufen.

Insgesamt zeigt dies, dass die meisten Trader vor dem Wochenende keine neuen Positionen eröffnen wollten. Die schlechte Performance der Aktienmärkte könnte die Bitcoin-Investoren zusätzlich abgeschreckt haben, da die Korrelation zwischen der marktführenden Kryptowährung und dem Aktienindex S&P 500 aktuell weiterhin relativ hoch ist.“

Bitcoin daily price chart

Bitcoin-Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Neben Bitcoin haben auch einige Altcoins deutlich verloren. So ging es für Ether (ETH) knapp 4 % nach unten, während Chainlink (LINK) 6,42 % verloren hat und Compound (COMP) satte 13,17 % Minus gemacht hat.

Laut CoinMarketCap beläuft sich die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen derzeit auf 255,7 Mrd. US-Dollar, wovon auf Bitcoin ein Marktanteil von 65,1 % entfällt.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier



Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: