Bitcoin und Ether machen „nur“ 44 % der Vermögen in DeFi-Projekten aus


Durch den anhaltenden Hype um die Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) ist der Sektor in weniger als fünf Monaten auf einen Wert von fast 4 Mrd. US-Dollar an angelegtem Vermögen in Form von Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) angestiegen.

Laut den Krypto-Marktforschern von DeFi Pulse ist die Menge an Ether, die in DeFi-Projekten angelegt ist, seit Juni um 218,5 % gestiegen, was einem Sprung von 2,7 Mio. ETH auf 8,6 Mio. ETH entspricht. Die Menge der angelegten Bitcoin ist derweil sogar um mehr als 3.000 % nach oben geschossen, so lag diese Zahl Mitte des Jahres noch bei 5.000 BTC und steht inzwischen bei 158.800 BTC.

Am 14. Oktober hat die Kryptobörse CoinList derweil einen neuen Rekord aufgestellt, was die größte Tokenisierung von Bitcoin durch eine einzige Firma angeht. Unter Nutzung des Wrapped Bitcoin Protokolls hat CoinList 4.997 WBTC, die einem Gegenwert von 57,1 Mio. US-Dollar entsprechen, auf das Ethereum-Netzwerk übertragen.

Der Gesamtwert der in DeFi angelegten Ether beträgt 3,24 Mrd. US-Dollar, was 7,6 % der Marktkapitalisierung von Ethereum sind. Die 1,81 Mrd. BTC die wiederum in DeFi-Projekten stecken, belaufen sich auf 0,85 % der Marktkapitalisierung von Bitcoin.

Trotz der großen Mengen an BTC und ETH, die inzwischen im DeFi-Bereich angelegt sind, machen die beiden marktführenden Kryptowährung immer noch weniger als die Hälfte des insgesamten „Total Value Locked“, dem Maß für die Gesamtheit der angelegten Vermögen, aus. So belaufen sie sich zusammen auf 44,6 %, was 11,33 Mrd. US-Dollar entspricht.

DeFi Pulse legt allerdings nicht offen, wie groß die Anteile anderer Kryptowährungen, darunter SNX, COMP und DAI, am TVL des DeFi-Sektors sind.



Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: