Blockchain Capital schließt sich dem Facebook Krypto-Projekt Libra an

[ad_1]

Libra, das Blockchain-Projekt von Facebook, wächst im Vorfeld seines Starts trotz aller Widrigkeiten stetig weiter. So konnte nun ein weiteres namhaftes Unternehmen der Branche als Mitglied der Libra Association gewonnen werden, die für die Verwaltung des Projekts zuständig ist.

Bei dem betreffenden Unternehmen handelt es sich um Blockchain Capital, eine der größten Investmentfirmen in der Blockchain-Branche, wie die Libra Association am 18. September offiziell mitteilt.

Damit ist Blockchain Capital eines der 26 Gründungsmitglieder des Libra „Verbandes“ und soll helfen, ein „Zahlungssystem, das bessere Teilhabe ermöglicht“ aufzubauen.

Bart Stephens, einer der Mitgründer von Blockchain Capital, meint, dass „der Einsatz der Blockchain-Technologie zur Verbesserung der Teilhabe der Menschen am Finanzsystem“ ohnehin schon eines der wichtigsten Ziele seiner Investmentfirma war.

Die Libra Association wurde im Juni 2018 ins Leben gerufen, nachdem Facebook zunächst ein Whitepaper für die zugehörige Blockchain und Kryptowährung Libra veröffentlicht hatte. Zunächst hatte die Organisation gleich mehrere namhafte Gründungsmitglieder, darunter Mastercard, PayPal, Visa, Stripe, eBay, Coinbase, Andreessen Horowitz und Uber. Inzwischen haben mehrere ursprüngliche Mitglieder Libra jedoch verlassen, da von den Regierungen auf der ganzen Welt massiver politischer Druck auf das Projekt ausgeübt wird.

[ad_2]

Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: