Geschichte von LG Electronics


LG Electronics ist einer der weltweit größten Hersteller von Elektronikprodukten. Ab 2009 ist dieses Unternehmen der drittgrößte Hersteller von Mobiltelefonen und der zweitgrößte Hersteller von Fernsehgeräten auf der ganzen Welt. Der Hauptsitz befindet sich in den LG Twin Towers in Seoul, Südkorea. Das Unternehmen hat rund einhundertneunundvierzig Tochterunternehmen auf der ganzen Welt, die verschiedene Arten von elektronischen Geräten herstellen, von Haushaltsgeräten bis hin zu Telekommunikationsgeräten. Electronics ist eine der 100 weltweit führenden Marken, mit denen man in der Elektronikbranche rechnen muss.

Das Unternehmen wurde 1947 unter dem Handelsnamen Lak Hui gegründet. Damals war es noch kein Elektronikunternehmen, sondern eher ein Kosmetik- und Handelsunternehmen. 1958 wurde Goldstar von In-Hwoi Koo, dem Gründer von Lak Hui, gegründet. Es sollte bekannt sein, dass Goldstar das erste Radio in Korea gemacht hat. Der Buchstabe G in LG Electronics geht heute auf Goldstar zurück – seinen ursprünglichen Markennamen.

In den 1960er Jahren expandierte Goldstar, die Elektroniksparte von Lak Hui, exponentiell. Bis 1962 wurden Goldstar-Radios in Länder wie die Vereinigten Staaten von Amerika exportiert. 1965 produzierte Goldstar den ersten Kühlschrank in Korea. Dann, im folgenden Jahr, machten sie Koreas ersten Schwarz-Weiß-Fernseher. 1968 wurde Koreas erste Klimaanlage hergestellt und folgte dem darauffolgenden Jahr. Wie hier gezeigt, war Electronics, als es noch als Goldstar bekannt war, bereits der wegweisende Hersteller von Haushaltsgeräten in seiner Heimat Südkorea.

In den 1970er Jahren übernahm Koo Cha-Kyun die Leitung des Unternehmens. Unter ihm änderte Luk Hai seinen Namen in "Lucky" und bildete damit die ursprüngliche Bedeutung des Buchstabens L in LG Electronics. Als Pionier der elektronischen Erfindung stellten sie 1977 das erste Farbfernsehen in Korea her. 1978 erreichten ihre Exporte 100 Millionen US-Dollar.

In den 1980er Jahren verwendete LG Electronics bereits die Initialen LG, um sich auf Lucky Goldstar zu beziehen. Es wurde im Laufe des gesamten Jahrzehnts erweitert. Die erste europäische Tochtergesellschaft wurde in Deutschland gegründet. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde eine Produktionsstätte für Farbfernseher eingerichtet. Dann wurde in Deutschland eine VCR-Produktionsanlage nach europäischem Standard eingeweiht. Bis zum Ende des Jahrzehnts hatte das Unternehmen bereits eine Verkaufstochter und eine gemeinsame Produktionstochter im südostasiatischen Raum, als sie eine in Thailand gründeten. In der Geschichte von LG sind die 1980er Jahre als das Jahrzehnt der internationalen Expansion bekannt. LG Electronics, damals bekannt als Lucky Goldstar, verkaufte im Vergleich zu japanischen Marken billigere Haushaltsgeräte und andere Arten von Telekommunikationsgeräten.

In den 90er Jahren wurde das Unternehmen auf dem internationalen Markt aggressiver. Anfang 1990 richteten sie ein in Irland ansässiges Design-Technologiezentrum ein. 1993, mit der Eröffnung der Huizhou-Tochter, wurde ihre Vermarktung auf dem chinesischen Festland größer. 1995 änderte Lucky Goldstar offiziell seinen Namen in Electronics. Im selben Jahr erwarben sie das in den USA ansässige Unternehmen Zenith. 1997 gründete LG Electronics eine Tochtergesellschaft in Indien. Im folgenden Jahr stellte das Unternehmen den weltweit ersten 60-Zoll-PDP-Fernseher her.

Im Jahr 2000 brachte LG Electronics einen Kühlschrank auf den Markt, der über das Internet gekauft werden kann. Sie wurden auch zur führenden Marke, wenn es um LCD-Fernseher, Mobiltelefone und Computerhardware geht. Im Jahr 2001 brachte LG Electronics Haushaltsgeräte auf den Markt, die über das Internet gekauft werden können. Dies waren die neuesten Modelle von LG Electronics für Waschmaschine, Klimaanlage und Mikrowelle. Es wurde auch Marktführer auf dem australischen CDMA-Markt. LG Electronics steigerte auch die Exporte von GSM-Mobiltelefonen in europäische Länder wie Russland und Italien. Im Jahr 2003 wurde es der weltweit führende CDMA-Hersteller. Dann trat es auch in den nordeuropäischen und nahöstlichen GSM-Markt ein. 2007 demonstrierte LG Electronics die weltweit ersten MIMO 4G-fähigen Technologien mit 3G LTE. Im Jahr 2008 änderte sich das Unternehmen schrittweise, da das LG nicht mehr Lucky Goldstar repräsentiert, sondern das neue Firmenlogo "Life is good", das übrigens auch seine neue Markenidentität ist.

LG Electronics ist ein dominantes Unternehmen in der Elektronikindustrie. Die Tochtergesellschaft LG Electronics USA ist auch auf dem nordamerikanischen Markt führend. LG Electronics wurde in den 1940er Jahren von einem kleinen südkoreanischen Unternehmen gegründet und ist heute weltweit führend auf dem Elektronikmarkt. Viele Haushalte haben ihre Produkte.



Source by John C Arkinn

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: