MVNO-Herausforderungen: Bewältigen Sie sie mit MVNO-Lösungen

[ad_1]
Da der MVNO-Markt wieder boomt, ist es an der Zeit, dass Unternehmen den Aufstieg des MVNO-Modells vorantreiben und von dessen Vorteilen profitieren. Ein Mobile Virtual Network Operator (MVNO) ist ein Anbieter von drahtlosen Kommunikationsdiensten, der keine eigene Netzwerkinfrastruktur besitzt, sondern Teile des Mobilfunkspektrums von Mobilfunkbetreibern (Mobile Network Operators, MNO) mietet. Sie kaufen Netzwerkdienste in großen Mengen zu Großhandelspreisen und verkaufen sie dann unter ihrer eigenen Marke zu niedrigeren Preisen weiter. Der Erfolg des MVNO-Modells in europäischen Märkten wie Großbritannien, Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Österreich hat viele Nicht-Telekommunikationsunternehmen wie Banken, Medienunternehmen, Einzelhandelsketten und Supermärkte dazu veranlasst, MVNO-Flächen zu betreten und zusätzliche Umsatzmöglichkeiten zu eröffnen. Die SberBank und die Supermarktkette Aldi & Exito sind solche Beispiele, die ihre MVNO-Aktivitäten erfolgreich gestartet haben, und zwar ohne Telekommunikationshintergrund.

Bei effizientem Betrieb kann ein MVNO neue Einnahmequellen erschließen, große Gewinne erzielen und eine treue Kundenbasis schaffen. Die Möglichkeiten im MVNO-Raum sind endlos. Laut einer Analyse von Global Market Insights wird die weltweite MVNO-Marktgröße bis 2022 voraussichtlich 85 Mrd. USD überschreiten und von 2015 bis 2022 um 9,6% wachsen. Nordamerika und Europa sind die wichtigsten Drehkreuze für MVNO, aber aufstrebende Märkte wie der asiatisch-pazifische Raum und der mittlere Raum East verspricht auch ein starkes Wachstum des durchschnittlichen Umsatzes pro Nutzer (ARPU). Die zunehmende Nachfrage nach datenorientierten Plänen wird auch das Wachstum der MVNOs weltweit befeuern. Die Verfügbarkeit kostengünstiger und multifunktionaler Geräte dürfte die Marktgröße von MVNO positiv beeinflussen.

Die mit dem MVNO-Markt verbundenen Risiken sind jedoch ernst und einige neu eingeführte MVNOs waren in der Vergangenheit nicht in der Lage, die Herausforderungen effektiv zu bewältigen und ihre MVNO-Dienste schließlich einzustellen. In diesem Jahr wurde der MVNO-Betrieb eines in Großbritannien ansässigen virtuellen Betreibers Post Office eingestellt, der kaum Gewinne einbrachte. Nur ein Jahr nach dem Start konnte das Unternehmen nicht genug Geld generieren, um seine Geschäftstätigkeit fortzusetzen, und beschloss, sich von den MVNO-Angeboten zu verabschieden. Vor einem MVNO warten eine Reihe von Herausforderungen, die in den nächsten Abschnitten erörtert werden:

Unterscheidung

Um neue Kunden zu gewinnen, muss das MVNO bereit sein, einzigartige Angebote in Form von Mehrwertdiensten (Value Added Services, VAS) oder Preisdifferenzierungen anzubieten. Dies könnte durch die Erkundung eines Nischenmarktsegments geschehen, das zuvor von den Netzbetreibern unberührt geblieben war, durch das Anbieten von Diensten, die die Nutzer zuvor noch nicht gesehen oder genutzt haben, oder durch ein völlig neues Angebot, das ein etablierter Netzbetreiber nicht ausprobiert hatte oder niemals riskieren konnte. Eine erfolgreiche Implementierung desselben würde China Telecom nennen, mit dem ein MVNO in Australien für die chinesische Bevölkerung des Kontinents ins Leben gerufen werden soll. Eine hervorragende Leistungsdifferenzierung unterscheidet ein Unternehmen von der Konkurrenz.

Marketing & Vertrieb

Ein MVNO kann erst dann erfolgreich sein, wenn er die potenziellen Kunden erreicht. Als kleines Unternehmen in der Anfangsphase muss ein MVNO eine effektive und flexible Marketingstrategie verfolgen, um ein Bewusstsein für seine Angebote und einzigartigen Angebote zu schaffen, die ihn von anderen auf dem Markt unterscheiden. Eine effektive Marketingkampagne zwingt die Benutzer dazu, sich für MVNO und nicht für die großen Netze zu entscheiden, die bereits im Telekommunikationsmarkt tätig sind. Darüber hinaus muss das Umschalten zwischen MNO-Netzwerken und MVNO-Netzwerken für den Kunden einfach sein, um ein nahtloses Erlebnis zu ermöglichen.

Durchschnittlicher Umsatz pro Benutzer (ARPU)

Der durchschnittliche Umsatz pro Benutzer ist einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg des MVNO-Geschäfts. Es ist das Maß für den Umsatz, den ein Kunde pro Zeiteinheit erzielt. Es ermöglicht einem Telekommunikationsbetreiber, Einnahmequellen und Wachstum zu verfolgen. In aufstrebenden Märkten wie Afrika und Südostasien ist dies eine große Herausforderung. Steigende Abonnentenbasis und wettbewerbsfähige Preise haben zu einem Rückgang des ARPU geführt. Telekommunikationsunternehmen bemühen sich, die ARPU-Metrik in positiven Zahlen zu halten, damit die Gewinne weiter fließen. Im Falle eines negativen ARPU könnte der Gewinnrückgang auch zur Einstellung des MVNO-Betriebs führen, wie im Fall von Post Office MVNO.

Preis

Die Preisgestaltung ist ein weiteres Hauptanliegen der MVNOs, da sie sich keinen Preiskampf leisten können. Um langfristig erfolgreich zu sein, muss ein gewisses Maß an Preisstabilität gewährleistet sein. Bei Verhandlungen mit einem Mobilfunknetzbetreiber kann sich ein MVNO schützen, indem die Großhandelspreise an die Einzelhandelspreise gekoppelt werden.

Damit ein MVNO erfolgreich sein kann, muss es die Herausforderungen erfolgreich meistern und weiterhin Mehrwertdienste und differenzierte Dienste anbieten, um neue Kunden anzulocken. Um ihre Abläufe zu rationalisieren und ihre Kosten zu optimieren, muss ein MVNO flexibel genug sein, um effektiv zu arbeiten MVNO-Lösungen aus fremden Quellen. Effektive MVNO-Lösungen helfen MVNOs, mehr Einnahmen zu generieren, die Servicebereitstellung für die Verbraucher besser zu verbessern und ein hervorragendes Kundenerlebnis für eine größere Kundenzufriedenheit und -bindung bereitzustellen.

[ad_2]

Source by Tarundeep Singh

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: