OKEx CEO kritisiert Binance für blinde Unterstützung von DeFi-Projekten

[ad_1]

Jay Hao, der Geschäftsführer der Kryptobörse OKEx, kritisiert Binance Geschäftsführer Changpeng Zhao dafür, dass dessen Kryptobörse zuletzt bestimmte DeFi-Projekte gestützt hat.

In diesem Zusammenhang behauptet Hao auch, dass die Binance Smart Chain (BSC) in Wirklichkeit hochgradig zentralisiert ist und von einem einzigen Entwicklerteam gesteuert wird. Als Beispiel für die Gefahr, die von dieser Zentralisierung ausgeht, nennt er das DeFi-Projekt BakerySwap ($BAKE), das auf der BSC gebaut wurde und innerhalb von nur 12 Stunden nach der Einführung gecrasht ist. Dies hatte für viele Anleger zu heftigen Verlusten geführt und zog entsprechende Kritik nach sich.

Quelle: Twitter.

Mit seinem neuesten Tweet führt Hao seine vorherigen Gedanken vom 15. September weiter, in denen der OKEx CEO den Binance Geschäftsführer Zhao und Binance Mitgründer Yi He für deren überhastete Notierung des DeFi-Projekts SUSHI angegangen hatte. So kritisierte er vor wenigen Tagen, dass Binance „unverantwortlich gehandelt“ habe, und damit sowohl das Vertrauen der Krypto-Community massiv geschädigt hat und den Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) einen Schritt zurück gesetzt hat.



[ad_2]

Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: