PayPal Markteintritt bei Bitcoin ist der revolutionäre „Shot Heard Around The World“

Mike Novogratz, ein Milliardär und zugleich der CEO von Galaxy Digital, betonte im Interview mit der CNBC Sendung Squawk Box die Wichtigkeit des bevorstehenden Eintritts von PayPal in den Kryptomarkt.

„Ich denke, das ist für die Wall Street so etwas wie der ‚Shot heard around the world’“, wie Novogratz am 23. Oktober im Bezug auf die Ankündigung feststellt. Der Vergleich, den der Experte dabei anstrengt, könnte kaum von größerer Tragweite sein, denn der Ausdruck des „Shot Heard Around The World“ bezieht sich im amerikanischen Sprachgebrauch auf das Ereignis, das den Krieg der Amerikanischen Revolution ausgelöst hat. Novogratz rechnet dem geplanten Markteintritt von PayPal also geradezu einen „revolutionären“ Charakter zu.

Dies unterstreicht er mit der Feststellung, dass der große Zahlungsdienstleister „346 Mio. Konten führt“ und zudem „im Hinblick auf die verwahrten Gelder die dreißiggrößte Bank der USA ist“.

Wie PayPal zuletzt selbst angekündigt hatte, sollen bis 2021 die Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash eingebunden werden. Im Anschluss an diese Meldung ist Bitcoin über die letzten Tage mehrere Prozent nach oben geschossen und schaffte es ironischerweise sogar, die Marktkapitalisierung des Zahlungsdienstleisters zu übertrumpfen.

„Wenn man im Vorstand von Morgan Stanley oder Goldman Sachs oder der Bank of America sitzt, dann fragt man sich jetzt, wie man auch einsteigen kann“, so Novogratz angesichts der Auswirkungen des Schrittes von PayPal auf die Wall Street. Dahingehend ergänzt er, dass Unternehmen, die mit Kryptowährungen arbeiten, bemerkenswerte Gewinne im Jahr 2020 eingefahren haben.

 



Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: