Ripple CEO lobt chinesischen Krypto-Regulierungsansatz

[ad_1]

Ripple Geschäftsführer Brad Garlinghouse sieht China gegenüber den USA im Vorteil, was die Regulierung der Kryptobranche angeht.

Im Rahmen einer Konferenz der Digitalen Handelskammer drückte Garlinghouse am 17. Juli sein Lob für den chinesischen Ansatz in der Krypto-Regulierung aus und meinte: „In manchen Dingen bin ich davon angetan.“

China hat Potenzial erkannt?

Chinas Haltung sei durch eine Wertschätzung des Potenzials der Krypto-Technologie begründet wie Garlinghouse meint:

„Ich denke, sie verstehen, dass einige dieser Technologien zukünftig grundlegend für die Funktionsweise unseres Finanzsystems sein werden und sie wollen sicherstellen, dass sie die nötigen Voraussetzungen dafür schaffen.“

[ad_2]

Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: