Teilung wegen Reorg von Miner

[ad_1]

Am 1. August haben mehrere Leute, die mit Ethereum Classic (ETC) in Verbindung stehen, auf Twitter über Probleme mit der ETC-Blockchain informiert. Zunächst erklärte das Ethereum-Foundation-Mitglied Hudson Jameson: “Die Börsen müssen Ein- und Auszahlungen pausieren.”

Die offizielle Twitter-Seite von ETC und James Wo, der Gründer von Ethereum Classic Labs, bestätigten beide dieses Problem. Ein Diagnosebericht soll bald veröffentlicht werden, um zu erklären, was passiert ist. Obwohl der betreffende Miner identifiziert wurde, war unklar, ob es sich um einen vorsätzlichen Angriff auf das Netzwerk handelte.

Im Bericht heißt es weiter, die Miner können “das Mining so fortsetzen, wie bisher”. Alle Transaktionen, die während der vorangegangenen 12 Stunden ausgegeben wurden, könnten möglicherweise nicht in der gleichen Reihenfolge gemint werden, wie es eigentlich sein sollte. Aber sie werden wieder in den Mempool zurückgeschickt.

Wie der Mining-Lösungsanbieter Bitfly vermutete, hat im Block 10904146 eine Netzwerk-Reorganisation von 3693 Blöcken stattgefunden. In der Nachricht heißt es: “Das führte dazu, dass alle diese Knoten keine Synchronisierung mehr machten”, was auf einen 51-Prozent-Angriff auf das Netzwerk schließen lässt.

Reorg ist eine eingebaute Funktion in einer Blockchain, die es ermöglicht, das Netzwerk zurückzusetzen. Wenn sich jedoch böswillige Miner 51 Prozent der Hash-Leistung sichern, können sie das Netzwerk aufteilen, doppelte Ausgaben machen oder frühere Transaktionen löschen.

Zu Beginn des Jahres 2019 fand ein bestätigter 51-Prozent-Angriff auf ETC statt. Dieser warf Bedenken hinsichtlich des Proof-of-Work-Mining-Modells auf.



[ad_2]

Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: