Winklevoss Kryptobörse Gemini geht Partnerschaft mit TradingView ein

Die Kryptobörse Gemini, die von den Winklevoss-Zwillingen Tyler und Cameron betrieben wird, bindet ab sofort den populären Krypto-Informationsdienst TradingView ein.

Laut einer entsprechenden TradingView Mitteilung vom 4. Februar ist Gemini eine Partnerschaft mit dem Analysedienst eingegangen, die institutionellen Investoren ermöglichen soll, auch direkt auf der TradingView Plattform investieren und handeln zu können.

Im Rahmen der Einbindung wird Gemini nun auch im Trading Panel und in der Broker-Liste von TradingView geführt.

Im Blogeintrag von Gemini, der ebenfalls am heutigen 4. Februar veröffentlicht wurde, erklärt die Kryptobörse ihren Kunden, wie die Gemini Nutzerkonten mit TradingView verknüpft werden können. Die Kryptobörse hat auf ihrer Webseite sogar eine gesonderte Sektion erstellt, um den Kunden Schritt für Schritt zu zeigen, wie Gemini und TradingView miteinander verbunden werden können.

TradingView wurde 2011 gegründet und ist eine Mischung aus Trading-Informationsdienst und sozialem Netzwerk. Hier finden Anleger Kursdiagramme, Analysewerkzeuge und eine Handelsplattform mit Features, die aus anderen sozialen Netzwerken bekannt sind. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und zum Beispiel mehrere Krypto-Kursindexe in ihren Dienst aufgenommen, darunter zum Beispiel der Index der großen Kryptobörse Huobi. Nachdem 2018 in einer zweiten Finanzierungsrunde 37 Mio. US-Dollar Investitionskapital eingesammelt werden konnte, tätigte TradingView im April 2019 die Geschäftsübernahme von TradeIt.

Im Juni 2019 hat TradingView wiederum den CIX100 Krypto-Kursindex ins Angebot genommen. Der Kursindex basiert auf Künstlicher Intelligenz und berechnet die Performance der 100 stärksten Kryptowährungen. Neben TradingView hatten damals auch die renommierten Trading-Informationsdienste von Reuters und Bloomberg den CIX100 aufgenommen.

Gemini wurde 2015 von den Winklevoss-Brüdern als Kryptobörse und Krypto-Depotservice gegründet. Hier können Anleger in Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ether (ETH) und andere große Coins investieren. Die große Besonderheit ist dabei, dass Gemini über eine Zulassung der New Yorker Finanzdienstleistungsaufsicht verfügt, weshalb die Kryptobörse, die weltweit erste Handelsplattform sein soll, die mit behördlicher Genehmigung Ether anbieten darf.and others. The company operates as a trust company that is regulated by the New York State Department of Financial Services and is considered to be to be the world’s first licensed Ether exchange.

Die heutige Meldung kommt nur einen Tag nachdem Cointelegraph darüber berichtet hat, dass sich die Winklevoss-Zwillinge mehrere Patente zum Thema Stablecoin gesichert haben. So sollen sich die Gemini Gründer beim amerikanischen Patentamt mindestens sechs Stablecoin-Patente gesichert haben.





Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: