Zypern liefert „Bitcoin-Dieb“ an die USA aus

Zwei Kriminelle, von denen einer im Verdacht steht, Tausende Bitcoin gestohlen zu haben, während der andere Geldwäsche in Verbindung mit der Terrororganisation Hisbolla betrieben haben soll, wurden von Zypern an die USA ausgeliefert, wie das dortige Justizministerium bestätigt.

Der vermeintliche „Bitcoin-Dieb“ wird in den US-Bundesstaaten Georgia und Arizona wegen Hackerangriffen und Erpressung angeklagt, wohingegen der zweite Mann zur Unterstützung der Hisbollah Geld gewaschen haben soll.



Source link

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: